Das Corona und seine Folgen – ein Virus geht um die Welt | ARTE Re:



Das neuartige Corona-Virus breitet sich unaufhaltsam aus. In einem gewaltigen Kraftakt sucht Europa nach Gegenmaßnahmen, um einen Kollaps der Gesundheitssysteme zu verhindern. Das Virus verändert nicht nur das Leben der Infizierten und ihrer Angehörigen. Ärzte, Virologen, Reporter und im Ausland lebende Chinesen bekommen die Folgen zu spüren und suchen Auswege aus der Krise.

Lidia Oostvogels steckt in einem Wettlauf gegen die Zeit. Die Ärztin und ihr Team vom Tübinger Biotech-Startup CureVac zählen zu den wenigen, die an einem Impfstoff gegen das neuartige Coronavirus arbeiten. Die Forscher verfolgen einen neuen Ansatz, der auf Gentechnik basiert. Das Team hofft auf schnelle Ergebnisse in den nächsten Monaten, für den Sommer planen sie klinische Tests. Sie suchen nach internationaler Unterstützung – bei Infektionsexperten auf einem Kongress in Lyon sowie bei einer speziell eingerichteten Corona-Task-Force im Weißen Haus. Während sich die Lage in Mitteleuropa täglich verschärft, kehrt Peking bereits langsam zur Normalität zurück. Einen Rückgang der Infektionszahlen verbucht die chinesische Regierung bereits als Erfolg. Doch für die Einwohner und Reporter Georg Fahrion bleibt die Situation weiterhin angespannt. Die Einschränkungen des öffentlichen Lebens werden zunehmend zur Belastung. In Deutschland fühlen sich Ärzte wie Udo Pappert angesichts der wachsenden Krise von den Behörden im Stich gelassen. Für seine Praxis in Nordrhein-Westfalen ist Pappert dringend auf Schutzkleidung angewiesen. Weil diese kaum noch zugänglich ist und deshalb immer teurer wird, sucht der Arzt auf eigene Faust Unterstützer. Ganz andere Folgen bekommt Frankreich zu spüren. In Paris befindet sich eine der größten chinesischen Gemeinden Europas. Simeng Wang lebt seit vielen Jahren in der Stadt und hat ihre Eltern aus Wuhan zu Besuch. Eine Rückkehr ist für sie derzeit nicht möglich. Die angespannte Situation wird zusätzlich von rassistischen Übergriffen überschattet.

Reportage (D 2020, 32 Min)

Abonniert den Youtube-Kanal von ARTE:  

Folgt uns in den sozialen Netzwerken:
Facebook:
Twitter:
Instagram:

Nguồn: https://miscinet.org/

41 thoughts on “Das Corona und seine Folgen – ein Virus geht um die Welt | ARTE Re:

  1. ARTE war mal ein Garant für Qualität! Dieser Beitrag liegt dicht an dem Niveau eines Bild-Artikels. Schon das hier Musik unterlegt wird um die Dramatik der Situation zu verstärken, ist einfach nur unseriös.
    Schäm dich ARTE!

    O-Ton C.Drosten: "Äpfel mit Birnen vergleichen… eine gewöhnliche Influenza Saison in den Wintermonaten, das macht so etwa 20000 Todesfälle pro Jahr in Deutschland .. Corona etwa vergleichbar mit einer großen Grippe-Pandemie wie z.B. 1968.." ( Ergänzung: Geschätzt Todesfälle Grippe 2017/2018 um die 25000 Menschen in Deutschland)
    Kommentar: "… bei der großen Grippe-Pandemie etwa 1968 starben ca. 30000 Menschen in Deutschland…"
    Das muss nicht weiter Kommentiert werden.

    Wieso hören wir auf Menschen die ein hohes Interesse an der aktuellen Situation haben? Hier kommen Virologen aus privatwirtschaftlichen Kliniken und Mitarbeiter von Pharmakonzernen zu Wort.
    https://www.tagesspiegel.de/wissen/bund-finanziert-charite-mit-berlin-will-an-die-weltspitze-in-der-gesundheitsforschung/24529458.html

    Im Beitrag wird klar gezeigt:
    Das Bio-Tech Unternehmen CureVac hat viel Geld in die Forschung investiert (internationale Partner fördern CureVac mit 8,3 Millionen USD!)….. Das werden die sicher völlig selbstlos gemacht haben und verfolgen hier keine wirtschaftlichen Interessen….
    Warum dürfen diese Menschen entscheiden was gefährlich ist und was nicht? Warum beraten diese Menschen die Bundesregierung?

    Schäm dich ARTE!

  2. Wir müßen uns einschränken, Europäer werden an der Grenze abgewiesen, alles wird dicht gemacht. Aber illegale Migranten dürfen trotzallem mit dem Zauberwort Asyl, unsere Grenzen passieren. Dabei handelt es sich um mind 10000 sog Flüchtlinge pro Monat. Muss mir mal jemand erklären.

  3. Solange wir keine apokalyptischen Bilder haben wie Bulldozer die Leichenberge in Massengräber schieben, interessiert mich SARS CoV2 nicht.

  4. Bei mir besteht im Moment eher die Gefahr an verkrampften eingerollten Augen zu verrecken, sooft wie ich im Moment "Intelligenzbestien" sehe die z.B. mit Latex Einweghandschuhen einkaufen gehen, oder mit Staubschutzmasken rumlaufen. Oder auch diese besondere Gattung die sich die Einkaufswägen randvoll zuknallt mit Milch, Zucker, Mehl usw, an andere zu denken ist doch Kinderkacke, Hauptsache ich hab das alles in Massen daheim, auch wenn vielleicht die Hälfte davon in der Zeit verdirbt weil ich zuviel davon daheim hab, aber ich habe es da und andere nicht…
    Vielen Dank nochmal an diese besondere Gattung von "Menschen", dafür das wir anderen nur noch leere Regale vorhinden nach euch Hirnschwundleidenden…👍

  5. 14:11 ist das nicht gut wenn man verhindert dass andere krank werden und die Mask nebenbei noch zu. 90% dafür sorgt dass man nicht selbst krank wird?

  6. Ich denke das man in solch einem Fall, erst einmal die Ursachen erkennen muss, um das nächste mal besser gewappnet zu sein. Aus diesem Grund bin ich immer noch für eine schrittweise Verkleinerung der Weltbevölkerung auf ein gesundes Maß, welche dann nicht mehr alle geballt zusammen Leben, sondern sich auf die Fläche verteilen sollten. Das schafft zwar nicht mehr Arbeitsplätze und Aufschwung, minimiert aber das Risiko enorm. Hygiene, nicht alles Essen was einem vor die Flinte kommt, keine Massentierhaltung aus ethischer Sicht, aufpassen das Tierarten dort bleiben wo sie sind. Völkerwanderungen vermeiden, in dem man versucht überall ein gleiches Umfeld zu schaffen, was nicht bedeuten soll, das die Menschen sich nicht treffen sollen oder der ein oder andere irgend wo anders wohnt, um der Rassismus Debatte den Riegel von vorn herein vor zu schieben. Weniger Menschen, weniger Probleme, mehr für Alle und weniger Probleme.

  7. 25:45 Das Ärzte so was aus eigener Tasche zahlen müsen ist ja wohl Totalversagen unserer Politik! echt nicht mehr zu fassen wie diese Regierungen der Letzten Jahre wirklich alles gegen die Wand fahren!

  8. Am 16. März 2020 wurde eine Modellstudie des Imperial College unter der Leitung von Professor Neil Ferguson, einem Experten für die Verbreitung von Infektionskrankheiten, veröffentlicht.
    https://www.imperial.ac.uk/media/imperial-college/medicine/sph/ide/gida-fellowships/Imperial-College-COVID19-NPI-modelling-16-03-2020.pdf
    Das Lesen lohnt sich – allerdings nur für die, die mit der Realität umgehen können. Die anderen sollen ruhig weiter dem peinlichen deutschen Alt-68er-Zottel-Doktor lauschen, der in völliger Ahnungslosigkeit über das COVID-19 sagte: "alles nicht so schlimm."

  9. Diese Firmen existieren doch nur dafür das sie bei einer globalen Krankheit ihre neuen Medikamente global vermarkten können und damit ihre gierigen Investition zum Ruhm gelangen.
    Das ist wie Krieg. Gibt es kein Krieg kann man schlecht Waffen verkaufen. Kann man auf Kriege warten die von selber entstehen? Nein.
    Die Waffen-Industrie und ihre Investoren wollen nur Wahres für Bares. Sie produzieren nicht nur Waffen sondern investieren einen Haufen Geld für Medien und Politik. Es ist kein Kinderspiel und auch kein Lottospiel. Es müssen Profite gemacht werden.

    Genau wie die Pharma-Industrie. Es müssen mehr Impfstoffe verkauft werden mehr. Medien, Politik, Wissenschaft, alles wird mit Geldern gepumpt. Nichts kann dem Zufall überlassen werden.
    Es ist eine sehr merkwürdige Situation zur Zeit. Und glaube nicht das diese Konzerne einfach nur Glück hatten das so etwas passiert ist.
    25.000 Grippe Tote gab es 2018 in Deutschland. Und es können immernoch nicht genug Impfstoffe verkauft werden.
    Aber jetzt ist es soweit?
    Ja?
    Und ich werde mich jetzt erst recht nicht impfen lassen.

  10. WICHTIGE INFO: Die Zwangsimpfung wird genutzt werden, um allen einen digitalen Chip zu implementieren. In Dänemark wurde gestern ein Gesetz eingeführt, welches Militär und privaten Söldner erlaubt in private Häuser einzudringen und Zwangsmassnahmen (z.B. Impfungen) an Bürgern durchzuführen. Erste Projekte mit digitalen Identitäten, welche über eine Impfung den Menschen (bewusst oder unbewusst) verabreicht werden sollte, gibt es bereits in Pakistan und den USA. Sucht nach ID2020 und "digital identity vaccines". Es wird als Lösung angepriesen, dient aber zur effizienteren und kostengünstigeren Versklavung und Kontrolle der Menschen.

  11. Keine panik!
    Es gibts jetz medikamente gegen Corona virus, in 4 tage wird virusfrei!

    https://www.rtf1.de/news.php?id=25182

  12. Ich Frage mich .Warum hat Sie die Flaschen mit Nr–DNA 1 nicht Genomen sondern die andre mit auch DNA.1

    Min.3.17-31.442 3.26-31.45.

  13. Alle Infizierten Menschen sollten mal bei einer Temperatur von über 28 Grad irgendwo sich niederlassen (Sommer sei Willkommen!) Der Virus sollte bei dieser oder noch höherer Temperatur nicht mehr überleben können.

  14. Das mit dem Klopapier ist endlich logisch. Ausgangssperre: Hund dürfen endlich in die Wohnung scheißen !!! juhu

  15. Die Chinesen haben ganz prima mit Viren rumgeforscht … so erfolgreich, daß der neue Virus überall Opfer fordert … Super gemacht, China!

  16. Nein ich mach mir keine Sorgen, ich halte mich einfach an die Auflagen die uns die österreichische Regierung vorgibt und das passt schon so, ausserdem gibt es das Corona Virus als solches schon knapp 20 Jahre. Und die Neu Infektions Rate in China sinkt aktuell und ein Großteil der Betroffenen sind auf dem Weg der Genesung. Ein Land das knapp 1,4 Milliarden Menschen beherbergt, da sinkt gerade die Infektions Rate…aber in Europa wird Hektik und Panik erzeugt, um der Pharma Industrie weiter Geld in den Arsch zu blasen! Glückwunsch!!!

  17. Aus China kommt nichts gutes das wissen wir ja und es gibt Leute die behaubten das es mit absicht verbreitet wurde als test (kriegsführung )und das China nicht gut mit ihren Leuten umgeht (Gulags) da sind ein paartausend Tote egal …..es wurde ,so hab ich es gelesen mit absicht freigelassen ,ich finde das wäre gut möglich

  18. Euer scheiß Globalismus hat dazu geführt das China und alle anderen direkt um die Ecke sind !!! Corona gönne ich euch !!

  19. es scheint so als würde sich die natur rächen als ob 8 milliarden menschen zu viel währen vor allem wenn fast 2 milliarden fledermäuse essen krankheiten verbreiten weltweit die wirtschaft zerstören überall herumspucken und flüssiger sind als wasser nämlich überflüssig bedankt euch bei den netten leuten von denen ihr seit jahren euren schrott kauft

  20. Kein toilettenpapier? Einfach beim abspülen mit einer habd eine sekunde warten bis die teile abgespült wirden und mit den restlichen 6loter die da runterfließen deine poperze säubern 🧐

  21. In Dänemark wurden Zwangs-Impfungen zusätzlich zu anderen neuen Maßnahmen erlassen…
    https://www.youtube.com/watch?v=kubAfK53sjk

    pressecop24.com/corona-diktatur-daenemark-verabschiedet-gesetz-zur-ermoeglichung-von-erzwungenen-coronavirus-impfungen-zwangsimpfung/

  22. Chinas Bevölkerung:

    1.386.000.000

    Tote bis heute:

    3.237

    In Prozent:

    0,000233549784%

    Bevölkerung Italien:

    60.480.000

    Tote bislang:

    2.503

    In Prozent:

    0.0041385582%

    Infizierte: 31.000

    In Prozent:

    0,05125%

    Ich habe jetzt richtig Angst und Panik… nicht…

  23. 3:30 An Tieren getestet? Das geht doch mal gar nicht! Wo sind die ansonsten bei Tierversuchen so lauten Tierschützer und PETA-Aktivisten, die sich Freiwillig als Testsubjekte zur Verfügug stellen, um das Leid dieser Tiere zu verhindern und Menschenleben zu retten? Schweigen um ökogrünen Walde … 😛

  24. Ab 13:04 – 13:25 legt die Wissenschaftlerin immer wieder ihre Hand auf den Handlauf des Laufbandes und sich dann mit der kontaminierten Hand ins Gesicht… "Sehr vorbildlich" (LOL)!

  25. 27:56 Vor 6 Monaten? Der Virus ist seit Dezember bekannt. Leute ihr solltet euch aufwachen und euch nicht so derbe kontrollieren lassen. Jesus wird euch richten, wenn ihr nicht Buße tut und zwar Wahrheit kommt.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *